Besonderheiten des Kinderhauses

1

Waldwoche und Hinausgehen – sich als Teil der Natur wahrnehmen

Über Naturerfahrungen lernen die Kinder, sich selbst wahrzunehmen und für die Natur Verantwortung zu übernehmen.

2

Kreislauf der Pflanzen – Besuch beim Klosterbauern

Mehrmals im Jahr besuchen wir den Klosterbauern im Areal von St. Gabriel und beobachten Pflanzen und Tiere im Laufe des Jahres.

3

Gesunde Jause

Biologische und abwechslungsreiche Ernährung ist uns sehr wichtig. Die Kinder haben die Möglichkeit, sich selbstständig eine gute Jause zu richten und zu genießen.

4

Mittagessen frisch gekocht – von den Eltern

Wir sind alle einzigartig, wir fühlen, riechen, denken, schmecken und kochen unterschiedlich. Jeden Tag kocht eine andere Familie mit frischen biologischen Lebensmitteln. Wir haben eine kulinarische Vielfalt, die Neugierde wird dadurch erweckt.

5

Freiwilliges Sozialjahr – Diversity

Im Rahmen des freiwilligen sozialen Jahres unterstützt uns derzeit eine junge erwachsene Person in unserem Alltag.

Praktikant*innen mit besonderen Bedürfnissen von der benachbarten Bildungseinrichtung BiGab (Berufsintegration St. Gabriel) und der IFitschule der Diakonie sammeln bei uns Berufs- und Lebenserfahrung.

Neugierig geworden?

Erfahren Sie mehr dazu, wie Sie das Konzept der ErLEBnisschule besser kennen lernen können und wie der Aufnahme-Prozess bei uns erfolgt.