Schulstart à la Erlebnisschule

Eltern, Schüler und Pädagogen der Erlebnisschule beginnen das neue Schuljahr bereits am Wochenende vor dem eigentlichen Schulanfang mit einer altbewährten Tradition: dem Putzfest!

Während man außerhalb der Schulgemeinschaft bei Erwähnung dieser Festivität oftmals auf ahnungslose wie erstaunte Gesichter stößt, wird in der Erlebnisschulgemeinschaft das Putzfest gegen Ferienende schon herbeigesehnt. Familien und Pädagogen erscheinen zumeist pünktlich gegen 10 Uhr am Schulgelände – ausgerüstet mit diversen Putzutensilien, Werkzeug, Gartengeräten und einem Beitrag zum gemeinsamen Mittagessen.

Während die Pädagogen bereits seit einiger Zeit in täglichen Treffen das neue Jahr vorbereiten, ist das für Schüler und Eltern zumeist die erste Gelegenheit liebe Menschen freudig zu begrüßen und sich einem kurzen Austausch über Ferien- und Urlaubserlebnisse hinzugeben. Danach geht es bereits in medias res.

Die einzelnen Räumlichkeiten werden bis in den hintersten Winkel gründlich gereinigt, Möbel neu arrangiert, Kaputtes repariert und der Garten auf Vordermann gebracht. Dabei sind alle so fleißig bei der Sache, dass die Zeit bis zur gemeinsamen Mittagspause wie im Flug vergeht.

Bis zum späten Nachmittag werkt die Schulgemeinschaft Seite an Seite, um das gesamte Schulgelände fit fürs neue Schuljahr bzw. den 1. Schultag zu machen. Jeder freut sich bereits auf die Begeisterung der Schulanfänger, die am Montag darauf die schön gepflegte und runderneuerte Schule mit vollkommen anderen Augen betrachten werden.

Daniela – Mutter in der Erlebnisschule

Zurück